Termin

ROSTIGE ROSEN - Eine Reise ins Land der Geschlechter

LSVD Saar in Kooperation mit dem Theater im Viertel

Freitag, 12.April, 19:30h, TiV, Landwehrplatz, Saarbrücken

 

 

Sprechtheaterstück von Horst Emrich mit Gesang, Figurenspiel und Tanz. Poetisch, besinnlich, berührend, humorvoll und bewegend.

Ein informativer Abend mit Höhen und Tiefen und langem Nachklang.



Es gibt Männer und Frauen. Und alles Mögliche dazwischen.

Oder: Dazwischen ist alles möglich. Doch die Fragen, was einen Mann zum Mann und eine Frau zur Frau macht und was sie unterscheidet, bleiben bestehen. Jeder Mensch ist in seiner Geschlechtsidentität einzigartig.



Das Theaterstück „Rostige Rosen“ folgt den Spuren der Schamanen und entführt in die magische Welt des Unbewussten. Naturvölker haben stets alle Lebensformen angenommen und integriert. Die Grenzgänger zwischen den Geschlechtern waren Vermittler und Bindungsglied der verschiedenen Dimensionen und Welten.

 

Im Wechsel von poetischen Traumsequenzen, informativem, medizinischem und sachlichem Wissen sowie authentischen Lebensgeschichten werden Rollenklischee reflektiert, überdacht und es kann festgestellt werden, dass stets mehr verbindet, als trennt.
Das Stück soll zeigen, dass nicht die geschlechtliche Zugehörigkeit das Wesentliche ist, sondern die Menschen mit ihrem Wunsch, in Freiheit und selbstbestimmt leben zu können, auch in Bezug auf ihre Sexualität.

PRESSE:
„… fordert das Stück nicht nur Respekt fürs Andere ein, sondern gibt Impulse zum Nachdenken über die eigene Rolle und mehr Offenheit und

Neugier in unserer Gesellschaft. Ein inspirierender Abend, der mit viel Applaus belohnt wurde.“ (Eßlinger Zeitung)

 

Freitag, 12. April, 19:30 Uhr, Theater im Viertel, Landwehrplatz, Saarbrücken

LSVD Mitglieder erhalten gegen Vorlage der LSVD Card ermäßigten Eintritt.