Termin

Projekt Miteinander stärken

Miteinander stärken, Rechtspopulismus entgegenwirken

Das Vernetzungstreffen findet in der Jugendherberge Mannheim International, Rheinpromenade 21 in 68163 Mannheim statt, von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr.

Projekt Miteinander stärken

Miteinander stärken. Rechtspopulismus entgegenwirken

Das LSVD-Projekt „Miteinander stärken“ fördert die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). Die Entwicklung nachhaltiger Strategien und der Aufbau zivilgesellschaftlicher Allianzen wirken rechtspopulistischen und lsbti-feindlichen Einstellungen entgegen und empowern LSBTI und ihre Verbündeten.

Rechtspopulismus ist längst in Deutschland angekommen. Mit diffamierenden Kampfbegriffen und faktenfreien Kampagnen wird auch Stimmung gegen LSBTI gemacht. Antifeministische Strömungen, völkische Bewegungen und religiös-fundamentalistische Initiativen können dabei an homo- und transphobe Ressentiments anschließen, die auch in der „Mitte der Gesellschaft“ nach wie vor verbreitet sind. Angriffe und Diffamierungen sollen LSBTI einschüchtern und zurück in die gesellschaftliche Unsichtbarkeit drängen. Was kann dieser Entwicklung entgegengesetzt werden? Welche Rolle spielen religiöse, rassistische und völkische Ideologien dabei? Wie kann ein gesellschaftliches Miteinander gestärkt werden?

Hier setzt das LSVD-Projekt „Miteinander stärken“ an: In regionalen Workshops und Konferenzen werden menschenfeindliche Parolen analysiert, effektive Gegenstrategien diskutiert und neue Kooperationen und Bündnisse geschlossen. Eingeladen sind alle, die sich für demokratische Grundwerte und gesellschaftlichen Zusammenhalt engagieren: Vereine und Verbände, Gewerkschaften und Unternehmen, Medien, Wissenschaft, Kultur und Sport, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften, migrantische und antirassistische Initiativen, Fachkräfte aus der Jugend-, Familien- und Bildungsarbeit und die LSBTI-Community.

LSBTI gehören zur gesellschaftlichen Normalität. Das LSVD-Projekt „Miteinander stärken“ trägt dazu bei, dass sie auch als gleichberechtigt und gleichwertig akzeptiert und anerkannt werden. Denn von einer demokratischen und offenen Gesellschaft profitieren alle. Sie garantiert es, jederzeit, an jedem Ort, ohne Angst und Anfeindung verschieden sein zu können.

Ansprechpersonen für das LSVD-Projekt „Miteinander stärken“ sind:

Jürgen Rausch (juergen.rausch(at)lsvd(dot)de), telefonisch erreichbar unter 0221-92 59 61 13 und René Mertens (rene.mertens(at)lsvd(dot)de , telefonisch erreichbar unter 030-78 95 47 63

 Das Vernetzungstreffen findet in der Jugendherberge Mannheim International statt, Anmeldung erforderlich.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesprogramm Demokratie Leben!

Wann: Samstag, 09. Dezember 2017, 09:30 Uhr – 18:00 Uhr

Wo: Jugendherberge Mannheim International, Rheinpromenade 21 in 68163 Mannheim