Termin

Demo vor der russischen Botschaft in Luxemburg

am Freitag 7.2., um 16:45h, Chateau de Beggen, 116 Rue Cyprien Merjai

2145 Luxembourg, Luxemburg

 

Am Freitag werden im russischen Sotschi die zweiundzwanzigsten Olympischen Winterspiele eröffnet. In eben jenem Land, das in den vergangenen Wochen und Monaten wegen Einschränkung der Menschenrechte heftig in der Kritik stand.

Nicht zuletzt wegen dem sogenannten "Anti-Homo-Propaganda"-Gesetz, welches Werbung "nicht traditioneller sexueller Beziehungsmodelle" in der Öffentlichkeit unter Strafe stellt. Gemäß diesem Gesetz sind zum Beispiel Symbole wie die Regenbogenfahne oder das Händchenhalten eines gleichgeschlechtlichen Paares in der Öffentlichkeit strafbar.

Dies verschlechtert die Situation der LGBTIQ-Minderheit in Russland drastisch, ein ohnehin schon homophobes Klima nimmt in der Gesellschaft eine noch aggressivere Dimension an. Jugendliche werden von rechtsradikalen Gruppen gedemütigt, misshandelt oder umgebracht. Diese Aktionen werden oftmals gefilmt und in sozialen Netzwerken verteilt. Den Tätern droht kaum bis gar keine strafrechtliche Verfolgung. Dies ist die derzeitige Situation in dem Land, in dem die Welt während zwei Wochen zu Gast sein wird.

 

Um sich mit jenen, die im Alltag sowie auch per Gesetz keine Stimme mehr haben, solidarisch zu zeigen, rufen wir zu der One Minute in Silence-Aktion auf.

Diese wird am Freitag, den 7. Februar, zeitgleich in mehreren Städten weltweit vor russischen Botschaften mit einer Schweigeminute stattfinden, so auch in Luxemburg-Stadt.

 

Wir laden daher jede Unterstützer_in, welche sich für universelle Menschenrechte und gegen Verfolgung und Unterdrückung von Minderheiten einsetzt, dazu ein, sich unserer Aktion anzuschließen.

Das offizielle Programm wird wie folgt aussehen:

    16.45 - Sammeln in der  Rue Cyprien Merjai

    17.00 - Begrüßungsworte der Organisatoren

    17.14 - Schweigeminute

 

Im Sinne der Kampagne, die von der Hirschfeld-Eddy-Stiftung des deutschen LSVD-Verbandes ins Leben gerufen wurde, laden wir Euch zur One Minute in Silence-Aktion in Luxemburg ein, um Euch an dieser  grenzübergreifenden Solidarität und dem Kampf gegen Unterdrückung zu beteiligen.

 

Wer von Saarbrücken aus eine Mitfahrgelegenheit sucht oder anbietet wende sich an LSVD Saar....

Wer von Trier aus eine Mitfahrgelegenheit sucht oder anbietet wende sich an Schmit-z, Trier.....

 

Zum Parken empfiehlt sich der Parkplatz des Fußballstadions, in der Nähe der Botschaft:

Rue de Malines

1426 Luxembourg, Luxemburg

siehe Link zur Karte:

https://maps.google.de/maps?client=firefox-a&q=Rue+de+Malines+1426+Luxembourg,+Luxemburg&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x47954f03bf7a2a25:0x9c83d07a24d7c0c9,Rue+de+Malines,+1426+Luxembourg,+Luxemburg&gl=de&ei=21LyUpn7M8vOsgbX54DoCw&ved=0CCwQ8gEwAA

 

Parkverbot in der Straße vor der Botschaft.

Die russische Botschaft hat ihre eigene Adresse (Chateau de Beggen), für die Navis die Adresse:

116 Rue Cyprien Merjai

2145 Luxembourg, Luxemburg

 

Partner_innen der Kampagne:

  • Rosa Lëtzebuerg a.s.b.l.
  • Schmit-z (Trier)
  • LSVD Saar
  •  
  • Piratepartei Lëtzebuerg
  • Déi Lénk
  • Jonk Piraten
  • JDL
  • JSL
  • Couleurs gaies (Metz)

Weitere Infos findet Ihr auf der Webseite http://www.rosa-letzebuerg.lu/?p=1175 sowie im Facebook-Event: http://www.facebook.com/events/819343794757795