Termin

BLiA: Regenbogenpflege II

LSBTI*Q Diversität als Qualitätsfaktor in der Altenpflege

Am 21.10. wird Peter Gehweiler, Fachbereichsleiter freiwilliges Engagement und Seniorenreisen im Frankfurter Verband, sexuelle Identität als konzeptionelle Berücksichtigung von schwulen, lesbischen, inter-, bi-  und transsexuellen Pflegebedürftigen vorstellen. Sexuelle Identität in Zusammenhang mit Altenpflege kann verstanden werden als eine konzeptionelle Berücksichtigung von Unterschiedsmerkmalen lesbischer, schwuler, trans - und intergeschlechtlicher Pflegebedürftiger. 

Wie Pflege für Lesben und Schwule mit diesem Grundgedanken angemessen gestaltet werden kann, stellt Peter Gehweiler anhand zweier Einrichtungen des Frankfurter Verbands dar.

 

Der Frankfurter Verband ist der größte Träger sozialer Einrichtungen in Frankfurt. Sein vielfältiges Angebot deckt die gesamte Bandbreite von Dienstleistungen für ältere Frankfurter Bürger ab. Für Senioren reicht das Angebot von betreutem Wohnen, ambulanter Pflege und dem Hausnotruf bis hin zu eigenen Pflegeheimen und dem vielseitigen Freizeit- und Veranstaltungsprogramm “Aktiv Älterwerden”.

 

Referent: Peter Gehweiler, Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl. Betriebswirt, Fachbereichsleitung freiwilliges Engagement und Seniorenreisen im Frankfurter Verband