Meldung

Jenseits von Sotschi - Von der Ausgrenzung homosexueller Menschen in Russland und Georgien.

Donnerstag 23.Januar 2014, 19:30 Uhr, LSVD- Checkpoint, Mainzer Str.44

Der Aktivist Wanja Kilber erzählt uns seine Geschichte

Plakataktion des LSVD Saar zum Katholikentag

Der aus Kasachstan stammende LGBT-Aktivist Wanja Kilber ist einer der Initiatoren von Quarteera, einer deutsch-russischen LGBT Aktivistengruppe.  Schon 2009 organisierte Wanja Kilber Rainbow-Flashmobs in Russland und protestierte vor den Botschaften und Konsulaten Russlands.

In St. Petersburg demonstrierte er gegen das "Homo-Propaganda"-Verbot, die Poster der Kampagne, bekannte lesbische und schwule Russen mit überklebten Mündern, wurden von ihm entworfen.

Wanja wird uns von seinen Erlebnissen und der aktuellen Situation in Russland berichten.

Im Herbst 2013 war Wanja Kilber auch in Georgien und nachdem sich am 17.Mai 2013, anlässlich einer geplanten Demo. zum internationalen Tag gegen Homophobie, in der Saarbrücker Partnerstadt Tiblissi "Jagdszenen" auf Homosexuelle abspielten, sind wir sehr gespannt was uns Wanja von der aktuellen Lage dort erzählen wird.

 

Jenseits von Sotschi-Von der Ausgrenzung homosexueller Menschen in Russland und Georgien

Der Aktivist Wanja Kilber erzählt seine Geschichte.

Donnerstag  23.Januar 2014

19:30 Uhr

LSVD-Checkpoint, Mainzer Str.44, 66121 Saarbrücken