Persönliche Fernsehtipps der Filmexpertin Boxhammer für Lesben und Schwule

Persönliche Fernsehtipps der Filmexpertin Boxhammer

Die Filmexpertin Ingeborg Boxhammer teilt mit uns ihre persönlichen Fernsehtipps.

Fernsehinfos vom 30.11. bis 20.12.2019

 

Sa, 30.11., arte 00:15 Uhr: N E U !

Kurzschluss – Kurzfilme mit dem Schwerpunkt „Festival des schwul-lesbischen Films“, 2019 – gibt der Sender an, aber tatsächlich werden auch Produktionen über Trans* gezeigt sowie über eine Ausstellung zum Regenbogenkino berichtet und Regisseur_innen interviewt.

 

 

So, 1.12., arte 11:30 Uhr:

Vox pop: Was tun gegen Jugendbanden? Transgender, R: Nicolas Thepot (In vielen europäischen Großstädten schließen sich Jugendliche zu Banden zusammen und tyrannisieren Menschen, die ihnen nicht passen, mit gewalttätigen Übergriffen. Sehr oft werden Transgender-Personen Opfer der Angriffe – und nicht nur die Banden machen ihnen das Leben schwer)

 

 

Di, 3.12., WDR 07:35 Uhr:

¡Pregunta ya! Amor – Planet Schule (Lernsendung über Spanien und Liebe, u. a. stellt Moderatorin Tika Lahne die Frage, wie sich Schwule oder Lesben in Spanien fühlen)

 

Di, 3.12., ZDF 00:50 Uhr:

Milk, USA 2008, R: Gus van Sant** (Die bewegende Geschichte des schwulen Aktivisten Harvey Milk (1930-1978, brillant dargestellt von Sean Penn, der 2009 für diese Rolle den Oscar erhielt): Milk wurde Mitte der siebziger Jahre der erste schwule Stadtrat in San Francisco und 1978 dem Attentat eines homophoben Stadtrats zum Opfer fiel. Im Wahlbüro Milks übernahm 1977 die lesbische Aktivistin Anne Kronenberg (geb. 1954) sehr erfolgreich die Öffentlichkeitsarbeit.)

 

 

Sa, 7.12., WDR 08:15 Uhr:

So ein Schlamassel, D 2010, R: Dirk Regel*** (Tochter rebelliert gegen ihre Familie, die einen jüdischen Schwiegersohn will; mit Hilfe ihrer lesbischen Freundin schwindelt sie ihren Eltern vor, ihr Liebster sei jüdischen Glaubens … Sehr zahm und irgendwie unpassend)

 

 

Sa, 7.12., RTL2 10:25 Uhr:

Jenny's Wedding, USA 2014, R: Mary Agnes Donoghue****** (Als Jenny (Katherine Heigl) ihre Liebste, Kitty, heiraten will, entscheidet sie sich für ein Coming out auch gegenüber ihrer tradtionsbewussten konservativen Familie. Das sorgt für Trubel auch in deren Lebens- und Beziehungsstrukturen. Nette Komödie, die leider das lesbische Leben nur streift)

 

 

Di, 10.12., Kabel 20:15 Uhr:

E-M@il für dich, USA 1998, R: Nora Ephron+ (Nora Ephron (1941–2012) nahm den Plot von Lubitsch’ „Rendezvous nach Ladenschluß“ (1940) und verlegte ihn als kompliziert-naive Liebesgeschichte zwischen Buchhändlerin Kathleen [Meg Ryan] und Konzernchef Joe [Tom Hanks] in die späten Neunziger. Joe erzählt, dass die Frau seines Vaters mit dem Kindermädchen durchgebrannt ist)

 

Di, 10.12., Kabel 22:40 Uhr:

Ghost – Nachricht von Sam, USA 1990, R: Jerry Zucker+ (Whoopi Goldberg spielt die unwiderstehliche Geisterbeschwörerin Oda Mae, die vom ermordeten Sam [Patrick Swayze] beauftragt wird, mit seiner Freundin Molly [Demi Moore] Kontakt aufzunehmen. Mit viel Energieaufwand ist es den Geistern auch möglich, vorübergehend in einen anderen Körper zu schlüpfen … Wenn ihr mal wieder vor dem Fernseher heulen wollt, wär dies die richtige Wahl – Whoopi allerdings ist zum Kringeln!)

 

 

Mi, 11.12., arte 13:55 Uhr:

Carol, USA/UK 2015, R: Todd Haynes, Vorlage: Patricia Highsmith******** (Eine junge Verkäuferin [Rooney Mara] verliebt sich in den 1950er Jahren in die mondäne und verheiratete Carol [Cate Blanchett], die kurze Zeit später von ihrem Mann mit einer Sorgerechtsklage wegen unmoralischen Lebenswandels drangsaliert wird. Carol steht dazu, distanziert sich aber – wie der Gatte verlangt – von Therese … Klasse gespielt und inszeniert – ein echtes Highlight!)

 

Fr, 13.12., RTL2 20:15 Uhr:

Mr. and Mrs. Smith, USA 2005, R: Doug Liman+ (Killerpaar [Brad Pitt und Angelina Jolie], das jeweils nichts vom Beruf der Partnerin/des Partners weiß, wird dummerweise mit jeweils einem Mordauftrag gegeneinander aufgehetzt; frech-blutige Action, bei der eine lesbische Computer-Expertin einen Kurzauftritt hat)

 

 

Sa, 14.12., WDR 23:10 Uhr:

Kroymann, D 2018/2019 (Vier Folgen der Sketch-Comedy von und mit Maren Kroymann und anderen)

 

Sa, 14.12., ARD 01:30 Uhr:

Ich bin der Boss – Skandal beim FBI, USA 1977, R: Larry Cohen+ (Spielfilm über Kommunistenhasser J. Edgar Hoover (1895-1972), der 1924 Karriere macht und Chef des 1935 gegründeten FBI wird. Als Schrankschwuler machte er anderen Homo- oder Bisexuellen das Leben schwer)

 

 

So, 15.12., arte 11:15 Uhr:

Vox Pop: Samenspenden, Frankreich 2018 (Magazin, u. a. mit der Frage nach den Vor- und Nachteilen der Anonymität von Samenspenden, die auch von vielen lesbischen Paaren genutzt werden)

 

So, 15.12., NDR 11:30 Uhr:

Talk am Dienstag – NDR Talk Show (Talk am Dienstag = deshalb kommt die Sendung auch am SONNTAG … u. a. ist das Thema Cybermobbing und Transgender)

 

Mo, 16.12., arte 03:20 Uhr nachts:

Vox pop: Was tun gegen Jugendbanden? Transgender, R: Nicolas Thepot (In vielen europäischen Großstädten schließen sich Jugendliche zu Banden zusammen und tyrannisieren Menschen, die ihnen nicht passen, mit gewalttätigen Übergriffen. Sehr oft werden Transgender-Personen Opfer der Angriffe – und nicht nur die Banden machen ihnen das Leben schwer)

 

 

Do, 19.12., RTL2 01:40 Uhr:

Monster, USA 2003, R: Patti Jenkins******* (Biografie der Serienmörderin Aileen Wuornos (1956-2002), die u. a. mordete, um sich mit ihrer Liebsten Selby [Christina Ricci] eine Existenz aufzubauen; Charlize Theron bekam für die Titelrolle 2006 den Oscar. Nicht nur filmisch beeindruckend!)

 

Fr, 20.12., ORF1 23:40 Uhr:

Jungfrau (40), männlich, sucht …, USA 2005, R; Judd Apatow+ (Andy [Steve Carell] hat mit 40 noch keine sexuellen Erfahrungen mit Frauen sammeln können. Seine Umwelt findet das untragbar und setzt ihn unter Druck. Beim Speeddating gerät er an eine „Hardcore-Lesbe“, die mal wieder Männer ausprobieren will. Frauenfeindlich und humorlos.)

 

 

 

++++GRUNDSÄTZLICHE INFOS++++

- Die Fernsehtipps entstanden ca. Anfang 2007 als Service für meine Freundinnen. Inhaltsangaben und Wertungen speisen sich aus meinen Datenbanken, spiegeln allerdings meine persönliche Meinung wider - und meinen Humor ...

 

- Die Fernsehtipps dürfen weitergegeben werden; zurzeit befinden sich in meinem Verteiler mehr als 100 Privatpersonen, Initiativen und Institutionen (von Dresden bis Saarbrücken; von Kiel bis Tübingen), die jeweils ihre Verteiler ebenfalls damit bedienen. Veröffentlichungen jedoch sollten bitte mit mir abgesprochen werden. Derzeit veröffentlichen die Cinedames in Saarbrücken

http://www.checkpoint-sb.de/checkpoint/gruppen/cinedames/filmtipp/,

die Achtbar in Tübingen

http://www.achtbar-tuebingen.de/index.php/content/view/328/84/

und www.phenomenelle.de die Tipps.

 

- Die Tipps bekommt ihr unentgeltlich; in der Regel im Zwei-Wochen-Rhythmus. Wenn ihr meine Arbeit unterstützen wollt, dann könnt ihr für www.lesbengeschichte.org spenden und damit die Zukunft dieser Seiten sichern: Ingeborg Boxhammer, Stichwort "Lesbengeschichte" Kontonummer 300 933 579 bei der Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 501 98): IBAN: DE66370501980300933579 BIC: COLSDE33XXX

 

- Bis 04:30 Uhr morgens ordne ich alle Sendungen dem Vortag zu, weil das für mich einfacher ist. Bitte bei Sendeterminen zwischen 00:00 und 05:00 Uhr zur Not für beide in Frage kommenden Tage recherchieren/programmieren.

 

- Bis auf ganz wenige Ausnahmen berücksichtige ich keine Serien und keine unmittelbaren Wiederholungen!

 

- Regelmäßig aktualisierte Listen zu lesbischer Liebe in deutschen, deutschsprachigen oder koproduzierten Spielfilmen, Dokumentationen, Reportagen und Talkshows findet ihr unter "Lesben & Film" auf www.lesbengeschichte.org.

 

© Ingeborg Boxhammer (Bonn 2005/2019)