Pressemitteilung

Pressemitteilung CSD SaarLorLux 2016

Der Christopher Street Day SaarLorLux gehört zu den best besuchten Veranstaltungen in Saarbrücken. Höhepunkt des CSD SaarLorLux ist jedes Jahr die große Parade am Sonntag.

Alljährlich schätzt die Polizei 30.000 bis 35.000 Besucher und Besucherinnen. Nur an diesem Sonntag im Sommer ist die Bahnhof Straße so frequentiert wie kurz vor Weihnachten. Fröhliche Gesichter und eine gute Stimmung des Publikums begrüßen die über 1.000 Teilnehmer*innen der Parade durch die Saarbrücker Innenstadt. Bislang haben sich schon 20 Fußgruppen und Paradewagen angemeldet. Weitere Meldungen sind beim LSVD noch möglich. Der Weg führt von der Congresshalle (Start 15 Uhr) , durch die Bahnhof Straße, über den St. Johanner Markt zur Mainzer Straße. Dort findet dann die Abschlusskundgebung mit Charlotte Britz als Gastrednerin statt.

 

Der CSD SaarLorLux findet von Freitag 22. bis zum Sonntag, 24. Juli 2016 unter dem Motto VIELFALT LIEBEN statt. Veranstalter ist der Lesben- und Schwulenverband Saar (LSVD) und Schirmfrau ist wieder Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz. 

 

Der CSD SaarLorLux ist eine Mischung aus politischer Demonstration für Gleichberechtigung und ausgelassener Feier. Gerade in der Großregion Frankreich, Luxemburg, Belgien hat nur Deutschland die Ehe noch nicht für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet. Bei der politischen Podiumsdiskussion am Samstag,  auf der Straßenfestbühne, um 18.00 Uhr, wird das ein Hauptthema sein. Traditionsgemäß kommen hochrangige Politiker und Politikerinnen, so hat Elke Ferner, Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie und MdB, sowie weitere Bundes- und Landtagsabgeordnete ihr Erscheinen angekündigt.

Einerseits wird politisch Demonstriert und andererseits wird auf dem CSD auch gefeiert, denn viele Forderungen konnten erreicht werden.

So wird am 23. und 24. Juli das Szene-Quartier Mainzer Straße wieder zur Regenbogenallee. Auf der Straßenfestbühne werden u.a. Echopreisträgerin Franca Morgano (Magic Affair) , Ohrenpost, Jordan Hanson, Holger Edmaier, Ela Querfeld, Jens Wagner, Asozial im Weltall und Tommy Leidinger für Stimmung sorgen. Das leibliche Wohl der Gäste liegt in der Hand der Szenewirte. Für den Autoverkehr ist die Mainzer Straße von Samstag 12 Uhr bis Montag früh gesperrt. 

 

Am Samstagabend ab 22 Uhr steigt die CSD Benefiz Pride Party in der Saarbrücker Garage zugunsten des CSDs und der Bürgerrechtsarbeit des LSVD. 3 DJs sorgen auf 2 Dance Floors für beste Partylaune.