Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

Die Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

Der Ausdruck Perpetuelle Indulgenz lässt sich als Immerwährender Ablass, Immerwährende Loslösung aber auch als Andauernde Lebensfreude oder Ewige Ausschweifung übersetzen.

 

Am Karsamstag 1979 traten die ersten Schwestern in Erscheinung. Sie sammelten Spendengelder für Menschen, die sich immer häufigere Arztbesuch nicht leisten konnten zu Zeiten als der Begriff AIDS noch weitgehend unbekannt war.

 

Zum ersten Mal werden 4 Schwestern der Perpetuellen Indulgenz im Saarland in der Szene und während der Demonstration für die AIDS-Hilfe Spenden sammeln. Jeweils zwei Schwestern aus den Mutterhäusern Berlin und Köln werden von Freitag bis Sonntag zu Gast sein.

 

zur Website des Ordens Berlin

 

zur Webiste des Ordens Köln

 

 

Bilder